Peter Tschentscher – Hamburg in der Coronakrise



Nun befinden wir uns bereits im dritten Jahr geprägt von der Pandemie. Während die Infektionszahlen stetig steigen, die Impfkampagne ins Stocken gerät und immer mehr Menschen gegen die Maßnahmen auf die Straßen gehen, macht sich zugleich Hoffnung breit. Insbesondere die neue Omikron-Variante, die zwar die Infektionszahlen in die Höhe schießen lässt, jedoch bislang nur bedingt zu einer Mehrbelastung auf den Intensivstationen führt, lässt auf einen Ausweg aus der pandemischen Lage hoffen.

Ist dies vielleicht das langersehnte Licht am Ende des Tunnels hin zum so oft geforderten „Freedom-Day“ oder wägen wir uns in dem Glauben daran in falscher Sicherheit? Und wie soll Hamburg, aber auch Deutschland insgesamt sich am Scheideweg der Pandemie verhalten? Diese Fragen möchten wir mit Studierenden und Hochschulangehörigen und dem Ersten Bürgermeister der Stadt Hamburg, Dr. Peter Tschentscher, diskutieren.

source

Leave a comment

Your email address will not be published.